Nina Feddermann im Interview mit DFB.de zum Thema „Kopfballspiel und Gehirnerschütterung“

Beim 3. DFB-Wissenschaftskongress am 21. und 22. Januar 2016 in Frankfurt werden Forschungsprojekte aus dem Fussball vorgestellt und mit Erfahrungen aus der Praxis in Einklang gebracht. Im Vorfeld der Veranstaltung sprach DFB.de mit Dr. Nina Feddermann über den Zusammenhang von Kopfballspiel und Gehirnerschütterungen. Dabei nimmt die Leiterin des Swiss Concussion Center u.a. auch Stellung zu den aktuellen Verboten des US-Fussballverbands, der bis zum zehnten Lebensjahr Kopfbälle komplett verbietet und bei den elf bis 13 Jahre alten Fussballern das Kopfballspiel im Spiel untersagt. Das ausführliche Interview dazu ist direkt hier auf der Website des Deutschen Fussball-Bundes DFB zu finden.

Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie SCC, am 1. Weltkongress der Sportphysiotherapie in Bern zum Thema „Return to Play“ #RTP2015

Am 20. und 21. November 2015 fand in Bern der 1. Weltkongress der Sportphysiotherapie zum Thema „Return to Play“ (RTP) statt. Mehr als 800 Teilnehmern aus 45 Ländern verfolgten die Vorträge von 23 internationalen renommierten Referentinnen und Referenten. Die Veranstaltung wurde vom Schweizerischen Sportphysiotherapie Verband, der International Federation of Sports Physical Therapy und dem British Journal of Sports Medicine organisiert. Dr. phil. Mario Bizzini, Leiter der Physiotherapie des Swiss Concussion Center, war Leiter des Wissenschaftlichen Komitees, und somit für das Programm verantwortlich. Karim Khan (Editor BJSM), Clare Ardern (Aspetar Sports Medicine Research) und Mario Bizzini waren die Initiatoren des sogenannten „RTP consensus meeting“, das einen Tag nach dem Kongress in Bern stattfand. Ziel dieses Meetings war es, eine wissenschaftliche Publikation in diesem wichtigen Bereich zu veröffentlichen.

Bildschirmfoto 2015-11-21 um 14.38.44 Bildschirmfoto 2015-11-21 um 14.08.41 Bildschirmfoto 2015-11-21 um 14.06.59 Bildschirmfoto 2015-11-21 um 14.02.14 Bildschirmfoto 2015-11-21 um 14.01.12