Aktuelles zu Kurz- und Langzeitfolgen des Kopfballspiels am 3. DFB-Wissenschaftskongress

PD Dr. Alexander Tarnutzer, Mitglied des Swiss Concussion Center, präsentierte am 21.1.2016 am 3. Wissenschaftskongress des DFB in Frankfurt die neuesten Erkenntnisse zum Thema „Effekte des Kopfballspiels auf Hirnfunktionen und -strukturen“. Er beleuchtete dabei die bestehende Literatur kritisch hinsichtlich möglicher Einflüsse des Kopfballspiels auf die Neurokognition, das Gleichgewicht und Hirnstoffwechselvorgänge. Der 3. Wissenschaftskongress des DFB stiess aufgrund seines hochkarätigen Programms auf sehr reges Interesse und war mit rund 380 Teilnehmern und Teilnehmerinnen ausgebucht.

Hier geht es direkt zur Aufzeichnung des Referats (Video on Demand).

Bildschirmfoto 2016-02-11 um 22.37.09

Swiss Concussion Center am sportmedizinischen Workshop „Return to Sports“ in Luxembourg

Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie des Swiss Concussion Center, referierte am 9. Januar 2016 im Rahmen des 10. Sportmedizinischen Workshop in Luxembourg zum Thema „Return to sports after concussion“.

Die Veranstaltung wurde von den wichtigsten sportmedizinischen und sportphysiotherapeutischen Verbänden des Landes organisiert und fand im Nationalen Sport- und Kulturzentrum „D’Coque“ von Luxembourg statt.

IMG_5791 (1) Bildschirmfoto 2016-01-17 um 21.39.53 IMG_5787 (1) IMG_5788 (1)

 

Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie des SCC, referierte an der International Conference on Football Science in Antalya

ACIBADEM Sports Istanbul, einer der weltweit über 40 FIFA Medical Centers of Excellence, organisierte am 4. und 5. Januar 2016 den ersten internationalen Kongress zu „Football Science“ in Antalya, Türkei.

Dr. phil. Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie des Swiss Concussion Center, eröffnete den Kongress mit der Präsentation zum Thema „Prävention von Verletzungen im Fussball“, insbesondere von Nicht-Kontakt Verletzungen (z.B. Knieverletzungen mittels Präventionsprogramme, wie FIFA 11+) und von Kontakt-Verletzungen (z.B. Gehirnerschütterungen mittels Fair Play und strikterer Anwendung der Spielregeln). Die zahlreichen internationalen Referenten und mehr als 600 Teilnehmer sorgten für eine hohe Medienresonanz in der fussballbegeisterten Türkei.

22 (6) 22 (3)

Bildschirmfoto 2016-01-08 um 10.21.53