Das SCC an der 5th International Consensus Conference on Concussion in Sport in Berlin

Vom 27.-29. Oktober 2016 fand die 5. Internationale Konsensus Konferenz zu Concussion in Sport in Berlin statt. Die seit 2001 alle vier Jahre durchgeführte Konferenz wird durch Internationale Sportverbände einschliesslich des Internationalen Olympischen Komitees unterstützt und wurde 2016 vom Internationalen Eishockeyverband (IIHF) organisiert. Das Ziel der Konferenz bestand in der Zusammenfassung aktueller evidenzbasierter Fakten als Grundlage für die Erarbeitung eines Konsensus rund um das Thema „Concussion im Sport“, ein Dokument, das von Ärzten und anderem medizinischen Personal im Umgang mit verletzten Sportlerinnen und Sportlern unabhängig vom Leistungsniveau benutzt werden soll.

Im Vorfeld der Konferenz wurden 12 systematische „Review-Paper“ durch die Mitglieder des wissenschaftlichen Komitees, dem auch Dr. Nina Feddermann und Prof. Jiri Dvorak angehörten, verfasst; knapp 60‘000 Publikationen wurden analysiert und 750 davon in den Prozess eingebaut.

„Diagnosis is the key“ wurde zur wichtigsten Schlussfolgerung der Konferenz. Die Diagnose sollte auf den Ergebnissen der klinisch neurologischen und neuropsychologischen Untersuchung basiert und durch Untersuchungen des Gleichgewichtsorgans, der Augenbewegungen und der Halswirbelsäule ergänzt werden. Dieser interdisziplinäre Ansatz zur Diagnosestellung bildet die Grundlage für die Behandlung und die Rückkehr zum Routinetraining und Wettkampfsport („Return to Sport“) und bei Kindern auch für die Rückkehr zur Schule.

Vom Swiss Concussion Center vertreten waren (alphabetisch): Dr. Mario Bizzini, PD Dr. Christopher Bockisch, Prof. Jiri Dvorak (Mitbegründer der Concussion in Sports Gruppe, Mitglied des Organisations- und Wissenschaftlichen Komitees), Dr. Nina Feddermann (Mitglied des Wissenschaftlichen Komitees), Prof. Astrid Junge, Dr. Yann Le Clec`h, Karin Mani, Cornelia Meier, PD Dr. Alexander Tarnutzer und Dr. Yulia Valko.

Die Resultate der 12 Review-Papers werden im Mai 2017 zusammen mit dem Consensus Statement im British Journal of Sports Medicine publiziert. 

bildschirmfoto-2017-01-07-um-22-03-19

Das SCC-Team in Berlin

 

bildschirmfoto-2017-01-07-um-22-03-03

Das Wissenschaftliche Komitee

bildschirmfoto-2017-01-07-um-22-10-29

bildschirmfoto-2017-01-07-um-22-03-32