Das SCC publiziert im Sportphysio 03/2017

Auf Einladung des Thieme Verlags haben verschiedene Teammitglieder des SCC zwei Publikationen in der Ausgabe August 2017 des „Sportphysio“, einer Fachzeitschrift für Sportphysiotherapeuten, veröffentlicht.

Der erste Artikel (Gehirnerschütterung im Sport) stellt eine aktuelle Übersicht über Diagnostik und Therapie bei Sportlern nach Concussion dar (basierend auf der letztjährigen Konsensus-Konferenz in Berlin). Der zweite Artikel (Vestibuläre und okulomotorische Therapie nach Gehirnerschütterung) illustriert ein Beispiel einer individuell angepassten Rehabilitation bei einem professionellen Eishockeyspieler mit anhaltenden Symptomatik nach einer Concussion.

Das SCC-Autorenteam setzt sich zusammen aus:
Dr. med. N. Feddermann-Demont , Prof. Dr. Phil. A. Junge,
Dr. Phil. M. Bizzini, C. Meier, PT, K. Mani, MSc und A. Ventura, MSc.

Hier gelangen Sie direkt zur Ausgabe 03/2017 des „Sportphysio“.

Das Swiss Concussion Center stellt sich vor

Am 2. März 2017 fand die erste SCC-Fortbildung unter dem Thema „Das Swiss Concussion Center (SCC) stellt sich vor“ für Ärzte, Physiotherapeuten und medizinisch Interessierte statt. Die Fortbildung bestand aus zwei Teilen. In einem ersten Teil wurden Kurzvorträgen zum SCC und zur Diagnostik und Therapie bei Gehirnerschütterung gehalten. In einem zweiten Teil folgte eine Führung durch die SCC-Räumlichkeiten (SCC-Tour) mit Vorstellung der apparativen vestibulären und okulomotorischen Geräte (Diagnostik) und der Therapie- und Rehabilitationsmöglichkeiten. Im Anschluss bestand die Möglichkeit für einen inhaltlichen Austausch.

JIKEI Group Japan besucht das Swiss Concussion Center

Am 27. Juni 2016 besuchte eine Delegation der Jikei Gakuen School Corporation und Sangyo Gijutsu Gakuen School Corporation (JIKEI Group), Japan, das Swiss Concussion Center und die Schulthess Klinik. JIKEI Group umfasst mehr als 70 Colleges in Japan (inkl. ca. 35’000 Studenten), das Tokyo College of Medical Sport, mit dem Dr. Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie des Swiss Concussion Center, seit mehreren Jahren kooperiert.

Dr. Alfred Müller vom Swiss Concussion Center und Dr. Mario Bizzini führten die Gäste aus Japan durch die wichtigen Bereiche des Swiss Concussion Center und der Schulthess Klinik. Geplant für 2017 ist eine Fortbildungswoche für Physiotherapie-Studenten der JIKEI Group am Swiss Concussion Center und der Schulthess Klinik.

20160627-DSC_9210 20160627-DSC_9189 20160627-DSC_9194 20160627-DSC_9197 20160627-DSC_9198

 

Das Swiss Concussion Center besucht die University of Calgary

Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie des Swiss Concussion Center, besuchte im Mai 2016 im Rahmen eines Projekts mit der Canada Soccer Association Dr. Kathryn Schneider beim Sports Injury Prevention Research Centre an der University of Calgary (Alberta). Dr. Schneider, Assistant Professor an der Faculty of Kinesiology, befasst sich seit mehreren Jahren mit der Forschung zum Thema Concussion und ist zudem Autorin von verschiedenen Publikationen in diesem Bereich. Ihre klinische Forschung widmet sich besonders der manuellen Therapie und der vestibulären Rehabilitation bei Patienten mit Post-Concussion-Syndromen. Die Studien bewiesen eindrücklich die Effektivität dieser Therapien. Das Swiss Concussion Center plant im Rahmen eines Forschungsprojekts eine Kooperation mit Dr. Kathryn Schneider und ihrem Team in Calgary.  

KS-mb

Kathryn Schneider (University of Calgary) und Mario Bizzini (Swiss Concussion Center)

 

IMG_3924

Campus

Das Swiss Concussion Center an der ETH-Demowoche

Das Team des Swiss Concussion Center hat vom 8. bis zum 11.02.2016 an der ETH-Demowoche, die jährlich für Studentinnen und Studenten des Studiengangs Gesundheitswissenschaften und Technologie an der Schulthess Klinik durchgeführt wird, die Themen „Posttraumatischer Schwindel Diagnostik“ und „Posttraumatischer Schwindel Therapie“ vorgestellt. Pro Nachmittag wurden ca. 60 Studenten in das Thema eingeführt. Im Bereich Diagnostik lag der Schwerpunkt auf dem Video-Kopf-Impulstest, im Bereich Therapie auf unterschiedlichen Gleichgewichtstests und Übungen zur Schulung des Gleichgewichtssinns und der Augenbewegungen.

 

Mario Bizzini, Leiter Physiotherapie SCC, am 1. Weltkongress der Sportphysiotherapie in Bern zum Thema „Return to Play“ #RTP2015

Am 20. und 21. November 2015 fand in Bern der 1. Weltkongress der Sportphysiotherapie zum Thema „Return to Play“ (RTP) statt. Mehr als 800 Teilnehmern aus 45 Ländern verfolgten die Vorträge von 23 internationalen renommierten Referentinnen und Referenten. Die Veranstaltung wurde vom Schweizerischen Sportphysiotherapie Verband, der International Federation of Sports Physical Therapy und dem British Journal of Sports Medicine organisiert. Dr. phil. Mario Bizzini, Leiter der Physiotherapie des Swiss Concussion Center, war Leiter des Wissenschaftlichen Komitees, und somit für das Programm verantwortlich. Karim Khan (Editor BJSM), Clare Ardern (Aspetar Sports Medicine Research) und Mario Bizzini waren die Initiatoren des sogenannten „RTP consensus meeting“, das einen Tag nach dem Kongress in Bern stattfand. Ziel dieses Meetings war es, eine wissenschaftliche Publikation in diesem wichtigen Bereich zu veröffentlichen.